Unsere Ausrichtung

Das M. A. Center Ziegelhütte in Flaach ZH bietet Menschen aller Nationalitäten und Glaubensrichtungen einen Raum, die eigene spirituelle Praxis zu vertiefen und sich in zahlreichen Projekten für den Schutz der Natur und für Menschen in Not einzusetzen.

Das M. A. Center Ziegelhütte wird ausschliesslich von ehrenamtlich Mitarbeitenden geführt und von Freiwilligen getragen. So kommt das Engagement aller direkt den Menschen und der Natur zugute.

Die Ziegelhütte

Das über 225 Jahre alte Riegelhaus liegt in unmittelbarer Nähe der naturgeschützten Auenlandschaft zwischen Rhein und Thurmündung. Die Ziegelhütte beherbergt das M.A. Center Ziegelhütte.

 

Unsere Trägerin - Stiftung M. A. Center Switzerland

Die Stiftung M.A. Center Switzerland ist eine Non-Profit-Organisation mit Sitz in Flaach ZH. Als international tätige, gemeinnützige Stiftung untersteht sie der eidgenössischen Stiftungsaufsicht in Bern.

Sie hat zum Zweck, Aus- und Weiterbildungen anzubieten, sich für den Umwelt- und Naturschutz einzusetzen und Not in der Schweiz und im Ausland nachhaltig zu lindern.

Um die Ziele der Stiftung zu erreichen, betreibt sie an ihrem Sitz das M.A. Center Ziegelhütte.  Die laufenden Kosten werden durch eigene Seminare und Veranstaltungen sowie durch Vermietung gedeckt.

Auf internationaler Ebene ist sie verbunden mit Embracing the World®.

Das M. A. Center Ziegelhütte in Flaach ZH ist den humanitären und spirituellen Werten von Mata Amritanandamayi (Amma) verbunden, deren Anliegen es ist, für die Grundbedürfnisse von Mensch und Natur zu sorgen.

Mata Amritanandamayi (Amma)

  • Gründerin von Embracing the World
  • Gründerin des Mata Amritanandamayi Math
  • Gründerin des Amrita Institute of Medical Sciences (AIMS-Krankenhaus)
  • Rektorin der Amrita-Universität

Quelle der Inspiration

Mata Amritanandamayi, meist Amma genannt, ist eine spirituelle Leitfigur, die sich sehr für die Belange der Ärmsten einsetzt. Amma inspiriert durch ihre Weisheit seit mehr als 40 Jahren Menschen auf der ganzen Welt. Ihr selbstloses Handeln hat die Herzen von Millionen von Menschen berührt.

Amma ist auf der ganzen Welt zu Hause. Sie bereist regelmäßig Europa, Nord- und Südamerika, Australien, Japan, Sri Lanka, Singapur, Malaysia und Afrika. In ihren Reden, die sie auf ihren kostenlosen Veranstaltungen hält, erteilt sie nicht nur kostbare Ratschläge für ein erfülltes Leben, sondern bietet auch Lösungen für die dringendsten Probleme unserer Zeit: Kulturelle Differenzen, fehlende Rechte der Frauen, Naturschutz und Gewalt.

Amma lädt alle dazu ein, sich am Aufbau einer Gesellschaft zu beteiligen, in der die Menschen füreinander da sind. Bis auf den heutigen Tag umarmt Amma während ihren Veranstaltungen jede Person, die es wünscht. Diese mütterliche Umarmung wird "Darshan" (Sanskrit für "das Sehen") genannt. Amma hat bisher 33 Millionen Menschen an ihr großes Herz gedrückt. Sie gab mehr als einmal 22 Stunden lang ohne Unterbrechung "Darshan".

Amma ist so zugänglich wie vielleicht keine andere spirituelle Führungspersönlichkeit unserer Zeit. Es ist gut möglich, dass es niemanden anderen auf der Welt gibt, der so viele Menschen kennt. Viele Männer und Frauen sind nach der Begegnung mit Amma so berührt, dass sie spontan beschliessen, sich für eine bessere Welt einzusetzen. So ist Amma's einfacher Akt der Umarmung zu einem Katalysator für das stetig wachsende Netzwerk der humanitären Initiativen von Embracing the World geworden.

Embracing the World

Embracing the World®  ist ein weltweites Netzwerk lokaler und regionaler karitativer Organisationen und Projekte,  die aus den in Indien gegründeten Hilfsprojekten des Mata Amritanandamayi Math entstanden sind.

In Anlehnung an die UNO-Millenniumsziele ist Embracing the World® bemüht, den Grundbedarf eines jeden Menschen nach genügend Nahrung, Obdach, Bildung, medizinischer Versorgung und Lebensunterhalt zu decken.

Als Teil des Netzwerkes von Embracing the World sind wir davon überzeugt, dass es ein Geburtsrecht des Menschen ist, diese Bedürfnisse zu erfüllen. Wir sehen es als unsere Verantwortung, Tag für Tag Anstrengungen zu unternehmen, um das Überleben eines jeden in Würde, Sicherheit und Frieden zu sichern.

Wir sind überzeugt davon, dass es jedem möglich ist – reich oder arm – das Leben eines anderen positiv zu beeinflussen. Jede selbstlose Geste ist bedeutungsvoll.

Im gemeinsamen Miteinander liegt der Schlüssel zum Frieden – Frieden auf individueller Ebene, Frieden in der Gemeinschaft, Frieden zwischen unterschiedlichen Kulturen, Nationen und Glaubensrichtungen.

Zentren in vielen Ländern - so auch das M. A. Center Ziegelhütte - tragen dazu bei, diesen humanitären Impuls weiterzugeben, indem sie den Einzelnen inspirieren, sich uneigennützig für eine bessere Welt einzusetzen.

Mehr Information: de.embracingtheworld.org